Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern bietet in 987 Diensten und Einrichtungen Rat, Hilfe und Unterstützung in ganz unterschiedlichen sozialen Bereichen und Lebenslagen. Mehr als 14.000 Mitarbeitende stehen kompetent und fachgerecht zur Seite. Alle Dienste und Einrichtungen finden sich unter Diakonie vor Ort.

Bischof Andreas von Maltzahn (links) mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern nach Amtseinführung in der Schweriner Schelfkirche; gerahmt vom Vorstand des Landesverbandes mit Diakoniepastor Martin Scriba (rechts), Henrike Regenstein (daneben) und Stefan Arnstadt (dahinter).

Foto: Carsten Heinemann

Fördermittelbescheidübergabe für die Sanierung des Wichernsaals: Diakoniepastor Martin Scriba (Mitte) erläutert dem Schweriner Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier (links) und dem Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel das Sanierungsvorhaben.

Foto: Jacqueline Mehnke

Unermüdlich in Sachen Diakonie unterwegs in Mecklenburg-Vorpommern: Landespastor Martin Scriba geht  in den Ruhestand. Verabschiedung am Sonntag, 9. Juli 2017 um 10:00 Uhr im Schweriner Dom.

Foto: Carsten Heinemann

Pressemeldungen

Landespastor Martin Scriba wurde in den Ruhestand verabschiedet


07.07.2017 | Schwerin. Landespastor Martin Scriba wurde am Sonntag, 9. Juli 2017 im Gottesdienst der Schweriner Domgemeinde aus seinem Dienst als Landespastor für Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern e. V. in den Ruhestand verabschiedet. Er leitete seit 2009 mit zwei weiteren Vorständen zunächst das Diakonische Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und nach der Fusion mit der Diakonie in Pommern im Jahr 2010 das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. [mehr]

Der Wichernsaal kommt - Fördermittelbescheid übergeben


07.07.2017 | Schwerin. Die ersten Gespräche zur Sanierung des „Wichernsaals“ in der Schweriner Schelfstadt reichen inzwischen drei Jahre zurück und wurden vom Diakonischen Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. im Juli 2014 mit der Landeshauptstadt Schwerin und dem Wirtschaftsministerium geführt. Jetzt wurde der Fördermittelbescheid zur Renovierung des historischen Saals übergeben.

 [mehr]

Unerwünscht - Drei Brüder erzählen Ihre deutsche Geschichte


04.07.2017| Schwerin. Am 1. Juli kamen Mojtaba und Masoud Sadinam zum dritten Mal mit ihrem Buch "Unerwünscht- Drei Brüder aus dem Iran erzählen ihre deutsche Geschichte" nach Mecklenburg -Vorpommern.  [mehr]

nach oben